[Home Made. Winter] Rosenkohleintopf/Stew with Brussels sprout

Geschreiben von Danielaauf7. Januar 2013 in Esspapier, Personal |

Im letzten November habe ich beim Gebrtstagsgewinnspiel von Feed me up before you go-go mitgemacht und tatsächlich ein Kochbuch gewonnen: Home Made. Winter von Yvette van Boven. Ich hab mich riesig gefreut und über Weihnachten, als das Buch dann da war, den ersten Blick hinein geworfen und sinniert, was ich denn als erstes ausprobieren soll. Lieber was zum Frühstück? Was deftiges als Hauptgericht oder doch lieber ein Dessert? Da ich mir für 2013 vorgenommen habe, mehr zu kochen, um somit nicht mehr so viel Geld in der Mittagspause auszugeben, ist es ein Hauptgericht geworden: Rosenkohleintopf mit Orange und geräucherter Bratwurst. Ich liebe Eintöpfe und Suppen im Winter. Eigentlich total einfach zu machen, auch wenn man vorher ein bisschen schnippeln muss.

Bei diesem Rezept war mir eigentlich sofort klar, dass es mir schmecken würde: Rosenkohl, Kartoffeln und eben die geräucherte Wurst als Zutaten. Etwas verwirrt war ich anfangs über die Orange, muss aber sagen, dass es der Knaller ist. Die abgeriebene Schale und der frisch gepresste Orangensaft verleihen dem Gericht eine leckere fruchtige Note. Ich kann mir gut vorstellen, später auch einfach etwas Orangensaft zum Kartoffelpüree zu geben…

Hier das Rezept für 2 Personen (reichlich), viel Spaß beim Nachkochen!

Zutaten

750 g mehligkochende Kartoffeln
1 greäucherte Bratwurst (oder ein halber Ring niederländische Rauchwurst) *ich habe trotzdem 1 Wurst pro Person gerechnet, waren eher klein*
500 g Rosenkohl
60 ml Hühnerbrühe
25 g Butter
Saft und abgeriebene Schale einer halben Bio-Orange *den Saft der anderen Hälfte genießt der Koch einfach als Vitamin-Kick*
Salz und Pfeffer
Senf

Zubereitung

Die Kartoffeln gar kochen. Die Wurst einige zeit im Kartoffelkochwasser heiß werden lassen. Kartoffeln und Wurst abgießen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Rosenkohl putzen und 10 Minuten lang garen, bis er bissfest ist. Die Wurst in Scheiben schneiden. Die Brühe erwärmen und über die Kartoffeln geben. Die Kartoffeln stampfen und etwas Butter und den gekochten Rosenkohl zufügen. Die Orangenschale und den Saft zum Eintopf geben, vorsichtig umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit einigen Scheiben Wurst und Senf servieren.

Dieses Frühjahr erscheint von Yvette van Boven dann Home Made. Sommer, was ich mir auf jeden Fall zulegen werde. Wie man in der Vorschau liest, liegt der Schwerpunkt dann mehr auf Frankreich als auf Irland, finde ich auch super!

Last november I was one of the lucky winners in Feed me up before you go-gos campaign for the blogs birthday. I got a book, Home Made. Winter by Yvette van Boven. I was and am still happy and at Christmas, when the book finally got to me, I flipped through the pages thinking about what to cook first. Something for breakfast, a good main dish or a dessert? But because one of my new year’s resolutions for 2013 is to cook more often so I will save money in my lunch break, I decided for a main dish: Stew with Brussels sprout, orange and smoked bratwurst. I absolutely love stews and soups at wintertime. They are so easy to make, even though you have to chop a lot of vegetables. But it’s the result that counts!

Readin through this recipe I knew immediately I would like it: Brussels sprout, potatoes and this smokes sausage. I was a little confused about the orange but now I have to admit, it’s the highlight to this meal. The zest and the fresh juice of the orange give the whole stew a nice fruity note. I guess I will even try some orange juice when I make regular mashed potatoes…

Here’s the recipe for 2 people (a lot), enjoy cooking!

Ingredients
750 g potatoes
1 smokes Bratwurst (or half a ring of dutch smokes sausage) * I calculated one sausage per person, they were small ones*
500 g Brussels sprout
60 ml chicken bouillon
25 g Butter
juice and zests of half an organic orange *the cook can drink the juice of the other half as a extra vitamin*
salt and pepper
mustard

Preparation
Cook the potatoes. Heat up the Bratwurst in the boiling potato water for some time. Strain of the water and let potatoes and the Bratwurst cool off a bit. In the mean time wash and clean the Brussels sprout. Cook for 10 minutes until the sprouts are firm to the bite. Cut the Bratwurst in slices. Heat up the chicken bouillon and pour it over the potatoes, then mash them. Give a little bit butter and the Brussels sprout to the mashed potatoes. Add the orange juice and the zests, stir gently. Season to taste with salt and pepper. Serve with some slices of Bratwurst and mustard.

This spring the next book by Yvette van Boven will be published in German: Home Made Sommer. I’m really looking forward to it and will definitely buy the book. The Focus in that one will be on France, not on Ireland, which is fine with me, too…

Schlagwörter: , ,

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Copyright © 2011-2017 Boergerwelt All rights reserved.
Desk Mess Mirrored version 1.9 theme from BuyNowShop.com.